Pferdeweide düngen wie die Profis

Im Frühjahr starten die Vorbereitungen für die Weidezeit und somit auch das Düngen der Pferdeweiden. weiterlesen

Pferdeweide düngen wie die Profis Im Frühjahr starten die Vorbereitungen für die Weidezeit und somit auch das Düngen der Pferdeweiden. weiterlesen mehr erfahren »
Fenster schließen

Pferdeweide düngen wie die Profis

Im Frühjahr starten die Vorbereitungen für die Weidezeit und somit auch das Düngen der Pferdeweiden. weiterlesen

Topseller
Kalkstickstoff Perlka 25 kg Kalkstickstoff Perlka 25 kg
Inhalt 25 Kilogramm (1,06 € / 1 Kilogramm)
ab 26,50 €
ENTEC perfect 25 Kg ENTEC perfect 25 Kg
Inhalt 25 Kilogramm (1,12 € / 1 Kilogramm)
27,90 €
Blaukorn Classic 25 Kg Blaukorn Classic 25 Kg
Inhalt 25 Kilogramm (1,00 € / 1 Kilogramm)
ab 24,90 € 25,90 €
Kalkstickstoff Perlka 25 kg (1 Pal. mit 800 kg) Kalkstickstoff Perlka 25 kg (1 Pal. mit 800 kg)
Inhalt 800 Kilogramm (1,00 € / 1 Kilogramm)
796,48 € 848,00 €
Filter schließen
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Blaukorn Classic 25 Kg
Blaukorn Classic 25 Kg
Blaukorn
Inhalt 25 Kilogramm (1,00 € / 1 Kilogramm)
ab 24,90 € 25,90 €
ENTEC perfect 25 Kg
ENTEC perfect 25 Kg
Für die Anwendung im Gartenbau und auf Ackerland Mineralischer Mehrnährstoffdünger mit Nitrifikationshemmstoff (3,4- Dimethylpyrazolphosphat) 14+7+17 mit Bor (B), und Zink (Zn) 14,0 % N Gesamtstickstoff 6,1 % N Nitratstickstoff 7,9 % N...
Inhalt 25 Kilogramm (1,12 € / 1 Kilogramm)
27,90 €
Kalkstickstoff Perlka 25 kg
Kalkstickstoff Perlka 25 kg
Ist ein idealer Dünger für Pferdeweiden. Zusätzlich dezimiert er Unkräuter und Weideparasiten sowie deren Eier oder Larven, welche Magen, Darm und Lunge des Pferdes befallen können. Dies verhindert, dass sich im Stall entwurmte Pferde...
Inhalt 25 Kilogramm (1,06 € / 1 Kilogramm)
ab 26,50 €
Kalkstickstoff Perlka 25 kg (1 Pal. mit 800 kg)
Kalkstickstoff Perlka 25 kg (1 Pal. mit 800 kg)
1 Palette mit 32 x 25 kg Säcken - frei Haus geliefert in Deutschland (Festland)
Inhalt 800 Kilogramm (1,00 € / 1 Kilogramm)
796,48 € 848,00 €

Gute Planung zählt

Richtiges Weidemanagement zeichnet sich durch robuste und nährstoffreiche Weiden aus. Beginnend mit dem Abschleppen und Walzen der Weide, um Unebenheiten zu begradigen, sollten Sie anschließend die Pferdeweide düngen. Pferdeweiden zu düngen ist ausgesprochen bedeutsam. Daher sollten Sie einen Dünger kaufen, der entsprechend des Weidezustandes wirkt. Er fördert das Gras-Wachstum und dezimiert u. a. Unkräuter und Parasiten. Das Düngen einer Pferdeweide sollte gut geplant sein, denn mindestens 2-3 Wochen darf kein Pferd den Boden betreten. Idealerweise ist der Boden während des Düngens trocken und ein Tag später regnet es, um die Samen ins Erdreich einzubringen. Starke Sonnenstrahlen trocknen den Dünger aus und verbrennen den Rasen.

Warum eine Kalkstickstoff Pferdeweide wichtig ist

Die Weiden der Pferde besitzen keinen großen Stickstoffbedarf, da die Pferde als Steppentiere mageres Futter benötigen. Während sonst eher Stickstoffdünger zur Auflockerung der Grasnarbe verwendet wird, sollten Sie beim Pferdeweide düngen auf Kalkstickstoff setzen. Dieser Dünger wirkt langsamer und gleichmäßiger, wodurch die Untergräser in ihrem Wachstum unterstützt werden. Zusätzlich verhindert es eine Versauerung des Bodens, sodass Unkräuter wie Löwenzahn, Moos und Jakobskreuzkraut reduziert werden. Weideparasiten werden ebenfalls dezimiert, welche sonst den Magen und Darm der Pferde befallen könnten. Kalkstickstoff ist aber auch nicht ungefährlich, denn er enthält toxische und ätzende Substanzen, die Hände, Augen und die Lunge angreifen können. Achten Sie zudem darauf, dass Sie nach der Verwendung von Kalkstickstoff selbst keinen Alkohol trinken, da sich sonst die toxische Wirkung im Körper vervielfacht. Schutzkleidung ist hier Pflicht!

Pferdeweide düngen – worauf achten?

Bevor Sie eine Pferdeweide düngen, steht eine genaue Bodenuntersuchung an, denn es ist wichtig zu wissen, welchen Dünger Sie kaufen sollten. Dafür ist der Qualität des vorhandenen Bodens regelmäßig zu kontrollieren, um die notwendige Zusammensetzung sowie die Menge zu bestimmen. Damit der Boden nicht überdüngt wird, sollten Sie einen Fachmann zur Rate ziehen, der die Grundnährstoffe prüft und das passende Verhältnis angibt.

Zuletzt angesehen